Rotkäppchen

.
.
Ein Mädchen der Katharer mit leuchtend rotem Haar,
ging abends durch die Wälder, trotz wissender Gefahr,
es hatte Speis und Trank für die Oma mit dabei,
doch wurde es erkannt, es war ihr letzter Schrei.

Die bösen Wölfe lauerten immer überall,
und Rotkäppchen waren ihr aufgetragner Fall,
sie umzukehrn, zu belehren oder zu fressen,
bis es keine mehr gibt und sie alle vergessen.


Rotkäppchen, ich halt euch in Erinnerung,
Rotkäppchen, euer Blut kriegt neuen Schwung.
Rotkäppchen, ein paar haben überlebt,
Rotkäppchen, in Märchen sinnverdreht.


An der Kappe zu erkennen wie später die Juden,
das über Katharermädchen weiß nicht mal der Duden,
kein Wunder, denn Sieger schreiben die Geschichten,
drum liegt es an uns, das was war, neu zu lichten.


Rotkäppchen, ich halt dich in Erinnerung,
Rotkäppchen, dein Blut gibt uns neuen Schwung,
Rotkäppchen, ein bisschen Zeit hier noch vergeht,
Rotkäppchen, bleibst du auch in Märchen verdreht.





Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht: